THE PAULY GROUP

 

THE PAULY GROUP

Sehr geehrte Damen und Herren,


in der Theorie ist alles ganz einfach: Bioabfälle werden getrennt gesammelt, kompostiert und düngen schließlich Gärten und Ackerflächen. In der Praxis gelangen aber immer auch Fremdstoffe in den Bioabfall und besonders Kunststoffe machen dabei enorme Probleme. Was dagegen hilft? Letztlich nur konsequente Vermeidung bis hin zu Verboten. Und natürlich Kontrolle, damit möglichst wenig problematische Kunststoffe in unsere Umwelt gelangen.

In diesem Newsletter möchten wir Ihnen einen Einblick in die aufwändigen Analyseverfahren geben, mit denen unser Speziallabor PLANCO-TEC dazu beiträgt, dass sich im Kompost nicht mehr Fremdstoffe befinden als gesetzlich erlaubt.

Viel Vergnügen beim Lesen wünscht Ihnen Ihr

Dr.-Ing. Udo Pauly
THE PAULY GROUP

EKO-PLANT

Viel Handarbeit — Fremd­stoff­unter­suchung in Komposten

 

Um die Einhaltung der gesetzlichen Grenzwerte zu gewährleisten, untersucht PLANCO-TEC in einem arbeitsintensiven Verfahren den Fremdstoffgehalt und den Verunreinigungsgrad in Komposten. Dabei besonders im Fokus: Reste von Kunststoffverpackungen und Einwegplastik

„Viel Handarbeit – Fremdstoffuntersuchung in Komposten“

Hochkonzentriert sucht die Mitarbeiterin von PLANCO-TEC in der vor ihr ausgebreiteten Kompostprobe nach kleinen und kleinsten Teilchen, die dort nicht hineingehören. Kein Glassplitter, Metallstückchen oder Plastikteil entgeht ihrem geübten Blick. Mit einer Pinzette werden diese Fremdstoffe aufgelesen und zur weiteren Auswertung aussortiert. Rund 3.600 Kompostproben werden im Speziallabor in Neu-Eichenberg pro Jahr untersucht.

 

Fremdstoffe landen durch Fehlwürfe im Bioabfall

 

Bioabfälle werden zwar über die Grüne Tonne getrennt gesammelt, durch sogenannte Fehlwürfe landen darin aber auch Fremdstoffe. Besonders problematisch sind dabei Kunststoffe wie Blumentöpfe, Plastiktüten und Verpackungsfolien. Auch modernste technische Verfahren können diese Kunststoffe nicht vollständig vom Bioabfall abtrennen und so enden sie schließlich, meist als kleine und kleinste Teilchen, im fertigen Kompost. Wie groß ihr Anteil sein darf wird durch die Düngemittelverordnung festgelegt, und Kompostierungsanlagen müssen regelmäßig den Fremdstoffgehalt in ihren Produkten untersuchen lassen.

 

GERNE BERATEN WIR SIE!

 

THE PAULY GROUP ist eine mittelständische Unternehmensgruppe in Nordhessen mit ökologischer Kompetenz und Technologieführung in ihren jeweiligen Bereichen.

Zur Unternehmensgruppe gehören die EKO-PLANT GmbH, die HUMUS- UND ERDEN KONTOR GmbH sowie die INFU GmbH mit dem Fachlabor PLANCO-TEC.

 

 

info@the-pauly-group.de

 

Impressum:
THE PAULY GROUP | Bahnhofstraße 12 | 37249 Neu-Eichenberg
T +49 5542 503119-0 | F +49 5542 503119-6
info@the-pauly-group.de | www.the-pauly-group.de