Kontakt

THE PAULY GROUP

Bahnhofstraße 12
37249 Neu-Eichenberg

Newsletter

Bestellen Sie unseren Newsletter

Bitte beachten sie unsere Hinweise zum Datenschutz

Besuch der Delegation im Bezirk Lemberg (Oblast Lwiw)Frank Börmer (2. v. l.), Bürgermeister der Stadt Gudensberg und Leiter der Delegation "Partnerschaft Ukraine"Unter anderem mit einem innovativen Konzept für eine zentrale Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung haben sich die Partnerstädte Gudensberg und Schtschyrez in der Ukraine um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis beworben.

Wichtiger Bestandteil des Projekts ist eine Klärschlammvererdungsanlage.

Seit 2013 unterhalten Gudensberg und Schtschyrez in der Ukraine eine Städtepartnerschaft, in deren Rahmen jetzt in Schtschyrez eine freiwillige Feuerwehr aufgebaut und ein Konzept für die zentrale Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung erarbeitet wird.

Denn damit hat man in Gudensberg Erfahrung. Seit 2006 betreibt der Abwasserverband Mittleres Emstal dort eine EKO-PLANT Klärschlammvererdungsanlage, und diese innovative Technik schien allen Verantwortlichen bestens geeignet, auch die Abwasserbehandlung in Schtschyrez auf neue und nachhaltige Beine zu stellen.

Anfang 2018 wirkte Stefan Rehfus, Geschäftsführer EKO-PLANT GmbH, beratend an der Entwicklung des Projektes mit.

Mit diesem Vorhaben hat sich die Städtepartnerschaft Gudensberg/Schtschyrez um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2019 in der Kategorie Kommunale Partnerschaften beworben und wurde in die Runde der besten Sieben gewählt.

Zur Begründung schreibt die Jury:

„Die recht junge Partnerschaft zwischen den beiden Kleinstädten Gudensberg und Schtschyrez in der Ukraine besteht seit 2013 und wurde 2016 in einem Partnerschaftsvertrag formalisiert. Im Fokus der durch die Agenda 2030 geprägten Maßnahmen stehen der Aufbau einer freiwilligen Feuerwehr und die Erarbeitung eines Konzepts für die zentrale Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung in Schtschyrez.
Im Rahmen dieses Vorhabens ist das innovative Verfahren der Klärschlamm­vererdung vorgesehen, welches bisher nicht in der Ukraine existiert und somit ein Pilotprojekt darstellt. Entwicklungspolitisch dienen die gemeinsamen Aktivitäten dem Aufbau und der Verbesserung der lokalen Daseinsvorsorge in Schtschyrez sowie der Förderung der europäischen Integration. Die Partnerschaft zeichnet sich durch einen breiten Multiakteursansatz und eine Vielzahl von zivilgesellschaftlichen Sport- und Kulturprojekten aus.“

Die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. vergibt jedes Jahr Europas größte Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement. „Der Preis würdigt Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit – in so unterschiedlichen Kategorien wie Wirtschaft, Forschung, Architektur und Kommunen. Mit dem Preis fördert die Stiftung gemeinsam mit der Bundesregierung und weiteren Partnern mutige Akteure und Ideen mit Vorbildfunktion.“ (Quelle: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V.)

Am 14. November entschied die Jury über die Top 3 und den Sieger. Die Preise werden am 7.12.2018 verliehen. Wir werden berichten, wie sich das „kleine“ Gudensberg im Wettstreit mit Städten wie Köln, Leipzig, Bremen, Wernigerode und Solingen schlägt!

Vom 5. bis 8.11.2018 besuchte eine Delegation der Stadt Gudensberg die Partnerstadt Schtschyrez in der Ukraine unter Leitung des Gudensberger Bürgermeisters Frank Börner. Mitglied der Delegation war auch Dr.-Ing. Udo Pauly, der begeistert vom Engagement aller Beteiligten war. Gerne bedanken wir uns auch an dieser Stelle bei Bürgermeister Börner für die Einladung dabei zu sein.

Hier können Sie mehr über den Deutschen Nachhaltigkeitspreis erfahren.